Freitag, 8. Dezember 2017

8. Türchen - DIY Wintermüsli (Geschenkidee aus der Küche)


Endlich ist es soweit! Ich darf das erste Türchen öffnen!
"Was? Das ist doch schon das achte Türchen? " - Ja, aber das erste unseres gemeinsam gestalteten Blogger Adventskalenders.

Heute zeige ich euch wie ihr ganz einfach ein Wintermüsli selbst machen könnt! Ich finde es ist auch eine super schöne Geschenkidee, voraus gesetzt, man hat das Müsli noch nicht selbst aufgegessen! 


Zutaten für das Wintermüsli: (für ca. 1 größeres Marmeladenglas) 

- 30g Haferflocken
- 1 handvoll Haselnüsse
- 1 handvoll Mandeln
- 3 El Amaranth
- 1 El Chiasamen
- Zimt
- Lebkuchengewürz
- Cranberries
- ein wenig Honig oder Agavendicksaft



Zubereitung

Gebt die Haferflocken, die Haselnüsse, die Mandeln, den Amaranth und die Chiasamen in eine große Schüssel und vermischt das Ganze miteinander. Nun gebt ihr je nach Geschmack Zimt, Lebkuchengewürz und Honig hinzu. Alternativ zum Honig könnt ihr auch Agavendicksaft nehmen, dann wird euer Wintermüsli sogar Vegan!

Breitet die Masse auf einem Backblech aus und schiebt sie für ca. 10 Minuten bei niedriger Temperatur in den Ofen, damit die Nüsse ein wenig knackiger werden!


Lasst dass Müsli ein wenig abkühlen und gebt dann die Cranberries oder z.B. Rosinen dazu. Lecker stelle ich mir auch getrocknete Äpfel oder Bananen vor!

 Füllt es dann in ein hübsches Glas ab. Ich habe hierfür ein altes Marmeladen Glas genommen, bei welchem ich den Deckel mit Sprayfarbe angesprüht habe. Mit einem Band habe ich dann noch ein kleines Schildchen mit der Aufschrift "Wintermüsli" angebracht!

Sieht das Müsli nicht lecker aus? Ich habe meines schon aufgegessen, aber ich werde es dieses Jahr sicher einigen Herzmenschen zu Weihnachten schenken! <3





Wenn ihr noch auf der Suche nach weiteren DIY und Food Ideen rund um Weihnachten seid, dann schaut doch mal hier vorbei! Winter&Weihnachten

Kommentare:

  1. Liebe Saskia, vielen Dank für das tolle Rezept. Das kommt auf jeden Fall mit auf die Geschenkeliste aus der Küche.

    Liebe Grüße

    Iris

    AntwortenLöschen
  2. Hallo, das ist ein tolles Rezept für ein Wintermüsli. Werde es ausprobieren, aber für Amaranth eine glutenfreie Variante wählen. Danke für das Rezept.
    Liebe Grüße Bo

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo liebe Bo,
      Du kannst das Amaranth auch einfach ganz weg lassen.
      Viel Spaß beim nachmachen!

      Liebe Grüße <3

      Löschen
  3. Ich finde toll, dass du nur kurz die Nüsse röstest und dass du komplett ohne Öl auskommst, vielleicht sollte ich das auch mal probieren!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja durch das kurze rösten bekommen die Nüsse einen sehr leckeren Geschmack! Viel Spaß beim nachmachen <3.

      Löschen
  4. ich hab letztes jahr auch selbstgemachtes müsli verschenkt! ist eine richtig tolle idee! die idee mit dem lebkuchnegewürz muss ich mir merken!
    glg katy

    www.lakatyfox.com

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja ich finde es ist auch einfach ein tolles Geschenk!
      Durch das Lebkuchengewürz schmeckt das ganze ein wenig weihnachtlicher!

      Liebe Grüße <3

      Löschen
  5. Es sieht großartig aus. Ich würde gerne ein Glas geschenkt bekommen.
    Schönen zweiten Advent

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Mal sehen, vielleicht hast du ein liebes Christkind ;).
      Wünsche dir auch einen schönen zweiten Advent!

      Liebe Grüße <3

      Löschen
  6. Mein Kommentar wurde wohl nicht gespeichert. :(
    Dabei habe ich mich so auf deinen Beitrag mit dem Wintermüsli gefreut.
    Ich liebe Müsli und Weihnachten, perfekt für dein Müsli oder?
    Ich komme nur nicht zum einkaufen :D

    AntwortenLöschen